Allgemeine Geschäftsbedingungen

All­ge­meine Geschäftsbedingungen
für Käufe im Onli­neshop www.x7sports.de

§ 1 Geltungsbereich
Die vor­liegen­den Geschäfts­be­din­gun­gen enthal­ten die zwis­chen Ihnen (‘Kunde’) und uns, der Agen­tur für Ver­trieb & Mar­ket­ing Inh. Nor­bert Stein, Rennstr. 9, 06842 Dessau-Roßlau, auss­chließlich gel­tenden Bedin­gun­gen bei Ver­tragsab­schlüssen über unseren Online-Shop www.x7sports.de. Die Liefer­un­gen, Leis­tun­gen und Ange­bote des Verkäufers erfol­gen für pri­vate End­ver­brauch­er auss­chließlich auf­grund dieser Geschäftsbedingungen.

§ 2 Ange­bot; Liefer­ung; Liefervorbehalt
(1) Die Präsen­ta­tion unser­er Waren auf unser­er Inter­net­seite www.x7sports.de stellt kein binden­des Ange­bot unser­er­seits dar, son­dern einen unverbindlichen Online-Kat­a­log dar. Durch Anklick­en des But­tons [Jet­zt kaufen] geben Sie eine verbindliche Bestel­lung der im Warenko­rb enthal­te­nen Waren ab. Die Bestä­ti­gung des Zugangs der Bestel­lung erfol­gt durch eine automa­tisierte E‑Mail unmit­tel­bar nach dem Absenden der Bestel­lung und stellt noch keine Ver­tragsan­nahme dar. Wir kön­nen Ihre Bestel­lung durch Ver­sand ein­er sep­a­rat­en Auf­trags­bestä­ti­gung per E‑Mail inner­halb von zwei Tagen annehmen.
(2) Ange­bote von Kun­den mit Sitz außer­halb Deutsch­lands, Öster­re­ichs, Schweiz und Ital­iens wer­den von uns nicht angenommen.
(3) Ist ein von Ihnen bestelltes Pro­dukt dauer­haft nicht liefer­bar, behal­ten wir uns vor, Ihr Ange­bot nicht anzunehmen bzw. vom Ver­trag zurückzutreten.

§ 3 Unsere Haftung
Für unsere Waren beste­hen die geset­zlichen Män­gel­haf­tungsrechte, sofern nach­fol­gend nicht etwas anderes vere­in­bart ist:
(1) Wir haften – gle­ich aus welchem Rechts­grund – auf Schaden­er­satz oder Ersatz verge­blich­er Aufwen­dun­gen nach Maß­gabe der nach­fol­gen­den Bes­tim­mungen unter Buchst. (a) und (b):
(a) Im Falle von Vor­satz und grober Fahrläs­sigkeit haften wir unbeschränkt. Bei ein­fach­er Fahrläs­sigkeit haften wir nur für Schä­den aus der Ver­let­zung ein­er wesentlichen Ver­tragspflicht (Verpflich­tung, deren Erfül­lung die ord­nungs­gemäße Durch­führung des Ver­trags über­haupt erst ermöglicht und auf deren Ein­hal­tung Sie regelmäßig ver­trauen und ver­trauen dür­fen); in diesem Fall ist unsere Haf­tung jedoch auf den Ersatz des ver­tragstyp­is­chen, vorherse­hbaren Schadens beschränkt.
(b) Die sich aus Buchst. (a) ergeben­den Haf­tungsauss­chlüsse und Haf­tungs­beschränkun­gen gel­ten nicht, soweit wir einen Man­gel arglistig ver­schwiegen oder eine Garantie für die Beschaf­fen­heit der Sache über­nom­men haben, für Schä­den aus der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit, sowie im Fall ein­er Haf­tung nach dem Produkthaftungsgesetz.
(2) Soweit die Haf­tung uns gegenüber aus­geschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die per­sön­liche Haf­tung unser­er geset­zlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 4 Bei Bestel­lun­gen in unserem Onli­neshop kommt der Ver­trag zus­tande mit:

Agen­tur für Ver­trieb & Mar­ket­ing Inh. Nor­bert Stein
Rennstr. 9
06842 Dessau-Roßlau
Deutschland
Tel.: +49 (0)340.85996870
Fax.: +49 (0)340.85996861
E‑Mail.: service@x7sports.de
Umsatzs­teuer-Iden­ti­fika­tion­snum­mer: DE306588331

§ 5 Widerrufsbelehrung
Wider­ruf­s­recht für Verbraucher

Das fol­gende Wider­ruf­s­recht beste­ht nur für Verbraucher

Sie haben das Recht, bin­nen vierzehn Tagen ohne Angaben von Grün­den diesen Ver­trag zu widerrufen.
Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die let­zte Ware in Besitz genom­men haben bzw. hat.

Um das Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns (Agen­tur für Ver­trieb & Mar­ket­ing Inh. Nor­bert Stein, Rennstr. 9 06842 Dessau-Roßlau, Tel.: +49 (0)340.85996870, Fax: +49 (0)340.85996861, E‑Mail: service@x7sports.de) mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief, Tele­fax oder E‑Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Fol­gen die Widerrufs
Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben, unverzüglich und spätestens vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trages bei uns einge­gan­gen ist. Für die Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­bezahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf dieses Ver­trages unter­richt­en, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit Ihnen zurück­zuführen ist.

§ 6 Preise, Zahlung
(1) Alle Preise ver­ste­hen sich inklu­sive Mehrw­ert­s­teuer zuzüglich Versandkosten.
(2) Die Zahlung erfol­gt per Vorkasse, Nach­nahme, Kred­itkarte, Lastschrift, Pay­Pal, Rech­nung. Wir behal­ten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.
(3) Zahlun­gen sind erste nach Übersendung der Auf­trags­bestä­ti­gung per E‑Mail an Sie fäl­lig. Bei Vorkasse nen­nen wir Ihnen die Bankverbindung zur Vor­nahme der Vor­ab-Über­weisung in der Auf­trags­bestä­ti­gung. Bei Zahlung per Kred­itkarte un bei Bankeinzug erfol­gt die Belas­tung der Kred­itkarte bzw. des angegebe­nen Kon­tos mit dem Ver­sand der Ware. Bei der Zahlung per Pay­Pal erfol­gt die Bezahlung im Bestell­prozess. Bei Zahlung auf Rech­nung wird die bestellte Ware gemein­sam mit der Rech­nung an den Kun­den ver­sandt bzw. aus­geliefert. Der Kauf­preis ist inner­halb von 7 (sieben) Kalen­derta­gen nach Rech­nungs­da­tum zur Zahlung fällig.
Die Rech­nung liegt der Sendung grund­sät­zlich bei.

§ 7 Lieferung
(1) Wir liefern nur inner­halb Deutsch­lands sowie in fol­gende Län­der: Öster­re­ich, Ital­ien, Schweiz.
(2) Falls wir ohne eigenes Ver­schulden zur Liefer­ung der bestell­ten Ware nicht in der Lage sind, weil unser Liefer­ant seine ver­traglichen Verpflich­tun­gen nicht erfüllt, sind wir dem Kun­den gegenüber zum Rück­tritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Pro­dukt nicht zur Ver­fü­gung ste­ht. Die geset­zlichen Ansprüche des Kun­den bleiben unberührt. Ein eventuell bezahlter Kauf­preis wird unverzüglich erstattet.

§ 8 Gewährleistung
Die Gewährleis­tung erfol­gt nach den geset­zlichen Bes­tim­mungen. Infor­ma­tio­nen über eventuelle zusät­zliche Her­stel­ler­garantien ent­nehmen Sie der Produktbeschreibung.

§ 9 Bedin­gun­gen für Aktionsgutscheine
(1) Der Kauf­preis der bestell­ten Pro­duk­te muss, auch nach Abzug von gegebe­nen­falls zurückgesendeten/retournierten Pro­duk­ten, min­destens dem angegebe­nen Min­destkaufw­ert des Gutscheins entsprechen
(2) Gutschein-Codes kön­nen und dür­fen nur von dem Newslet­ter-Abon­nen­ten oder Kun­den ein­gelöst wer­den, an den sie vergeben/versendet wur­den. Damit der Gutschein ein­gelöst wer­den kann muss beim Kauf die gle­iche Emailadresse ver­wen­det wer­den, an die auch der Gutschein versendet wurde.
(3) Pro Bestel­lung kann nur ein Gutschein ein­gelöst wer­den, mehrere Gutscheine kön­nen nicht miteinan­der kom­biniert werden.
(4) Gültigkeits­dauer, gegebe­nen­falls Min­destkaufw­ert oder andere Kon­di­tio­nen wer­den in der entsprechen­den Aktion bekan­nt­gegeben. Der Min­destkaufw­ert bezieht sich in diesem Fall auf den Kauf­preis inkl. Mehrw­ert­s­teuer. Ver­sand­kosten und evtl. anfal­l­ende Gebühren für die Zahlungsweise wer­den nicht berücksichtigt.
(5) Wenn Sie den Kauf eines Artikels, bei dem Sie einen Aktions-Gutschein einge­set­zt haben, rück­gängig machen, wird der Gutschein­be­trag nicht erstat­tet und der Gutschein kann nicht neu ver­wen­det wer­den. Dies gilt nicht, wenn Sie einen Gutschein gegen Zahlung eines Geld­be­trags von uns erwor­ben haben.
(6) Gutscheine für Ver­sand­kosten kön­nen für die Ver­sand­kosten­pauschale, die bei Bestel­lun­gen auf der Web­seite anfall­en, ein­gelöst wer­den, es sei denn, auf der Aktion­süber­sicht- oder Pro­duk­tüber­sicht­seite ist die Ein­lö­sung aus­geschlossen, oder es han­delt sich um eine Aktion, bei der die Bestel­lung über die Web­seite eines Drit­ten erfolgt.
(7) Eine Barauszahlung oder Verzin­sung von Gutscheinen find­et nicht statt.<br(>(8) Aktions-Gutscheine wer­den Abonnenten/Kunden per­sön­lich aus­gestellt und kön­nen nicht auf Dritte über­tra­gen wer­den. Erfahren wir von der Über­tra­gung eines Gutscheins, behal­ten wir uns das Recht vor, den entsprechen­den Gutschein zu sperren.
(9) Ver­weisen wir darauf, dass der Gutschein nur für Neukun­den gültig ist, ist es für die Erteilung des Gutscheins erforder­lich, dass eine Per­son erst­ma­lig bei uns bestellt und sich anmeldet.
(10) Mit Aus­nahme eines Abhan­denkom­mens des Gutscheins, das wir zu vertreten haben, übernehmen wir keine Haf­tung für den Ver­lust oder Dieb­stahl des Gutscheins. Ersatzgutscheine wer­den nur aus­gestellt, sofern wir für den Ver­lust des Gutscheins haften.
(11) In den Shop-Bes­tim­mungen oder bei Erteilung des Gutscheins kön­nen weit­ere Bedin­gun­gen oder Beschränkun­gen für die Ein­lö­sung von Pro­mo­tion-Gutscheinen aufge­führt werden.
(12) Wir behal­ten uns das Recht vor, die Gültigkeit von Aktion­sgutscheinen für bes­timmte Marken, Pro­duk­te oder Waren­grup­pen auszuschließen.

§ 10 Recht­sor­d­nung, Gerichtsstand
(1) Es gilt deutsches Recht unter Auss­chluss des UN-Kaufrechts.
(2) Bei Kun­den, die den Ver­trag zu einem Zweck schließen, der nicht der beru­flichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kann (Ver­brauch­er) gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der durch zwin­gende Bes­tim­mungen des Rechts des Staates, in dem er seinen gewöhn­lichen Aufen­thalt hat, ent­zo­gen wird.
(3) Für alle Stre­it­igkeit­en aus dem Ver­tragsver­hält­nis ist, wenn der Besteller Kauf­mann, eine juris­tis­che Per­son des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtlich­es Son­derver­mö­gen ist, der Gerichts­stand Dessau-Roßlau.

§ 11 Sonstiges
(1) Die Ver­tragssprache ist Deutsch.
(2) Sind eine oder mehrere Regelun­gen dieser AGB unwirk­sam, so bleibt der Ver­trag im Übri­gen wirk­sam. soweit die Bes­tim­mungen unwirk­sam sind, richtet sich der Inhalt des Ver­trages nach den geset­zlichen Vorschriften.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäis­che Kom­mis­sion stellt eine Plat­tform zur Online-Stre­it­bei­le­gung (OS) bere­it, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr find­est. Wir sind bere­it, an einem außerg­erichtlichen Schlich­tungsver­fahren teilzunehmen.